Hallux Schienen & Bandagen

Die Schiefstellung des Großzehs und inneren Mittelfußknochens, Hallux Valgus, ist eine sehr schmerzhafte Deformierung. Die Zehschiefstellung geht in der Regel mit einem Spreizfuß einher. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Behandlung des Hallux Valgus. Alle Behandlungsmethoden – Hallux Schuhe, Hallux Schiene Bandagen, Taping, OP – sind auf die Gesamtkorrektur aller beim Hallux Valgus auftretenden Fehlstellungen ausgerichtet. Das heißt, es werden die schiefe Großzehe, das Gelenk, die Mittelfußknochenabspreizung, die Querabsenkung des Mittelfußes einbezogen. Die Hallux Valgus Schiene gehört zu den am häufigsten eingesetzten Methoden zur Behandlung des Ballenzehs. Sie kommt sowohl bei vielen nicht operativen Behandlungen wie auch nach der Hallux Valgus OP zum Einsatz. Die Hallux Schiene kann als Tagschiene und/oder Hallux Valgus Nachtschiene zur Behandlung eingesetzt werden. 

Es gibt – insbesondere bei leichten und mittelschweren Hallux Valgus Ausprägungen und OP-begleitend – verschiedene Alternativen zur Hallux Schiene. Sie können sich beispielsweise auch für Hallux Bandagen entscheiden, die Tag und Nacht getragen werden. Es gibt Halbfuß- und Ganzfußbandagen. Die festen Bandagen wirken ebenfalls auf eine Fußkorrektur. Eine weitere Möglichkeit ist Taping. Dabei werden elastische Klebestreifen um Zehengelenk und unteren Mittelfuß gelegt. Taping sollten Sie sich unbedingt von einem erfahrenen Physiotherapeuten zeigen lassen. Die Hallux Valgus Schiene hat sich jedoch besonders erfolgreich als Behandlungsmethode bewährt.